Ausstellung: Karl Hans Janke

Reihe „outsider art“

Karl Hans Janke verstand sich als Ingenieur, Erfinder und Künstler. Er verbrachte sein Leben von 1948 bis zu seinem Tod 1988 in der Psychiatrie der DDR. Die Diagnose des behandelnden Arztes lautete „chronisch paranoide Schizophrenie“. Das Symptom seiner Krankheit sei „wahnhaftes Erfinden“.
In der Reihe „outsider art“ zeigt das Stadthaus einen Querschnitt (etwa 60 Zeichnungen, Skizzenbücher und ein Modell) aus den mehr als 4.000 Zeichnungen und Modellen Jankes - gleichzeitig ein Auftakt zum Berblinger-Jubiläumsjahr.
Projektleitung: Dr. Raimund Kast.
Eintritt frei.

Öffnungszeiten:
Mo-Sa: 10 - 18 Uhr,
Do: 10 - 20 Uhr,
So/Fei: 11 - 18 Uhr,
jeden ersten Freitag im Monat bis 24 Uhr.

Eröffnung: 16. Dezember 2010, 19 Uhr

Veranstalter: Stadthaus Ulm

Beginn: 17. Dezember 2010 10:00
Ende: 17. April 2011
Veranstaltungsort: Stadthaus Ulm

Zurück zur Übersicht

Stadt Ulm Englisch